Artikel
Veröffentlicht am 2 Mai 2014
Von Daniel John

Ein Auto für Klaus und seinen Rollstuhl

Rollstuhlgerechte Autos kosten wegen der nötigen Umbauten viel Geld. Wer aber wegen einer Krankheit nicht mehr arbeiten kann, der ist oft auch finanziell eingeschränkt. Eine Eifeler Familie bittet daher Leser um Spenden.

Trier. Durch eine plötzlich auftretende Krankheit kann sich das Leben schlagartig verändern. So wie bei Klaus, 53 Jahre alt, verheiratet, Vater von drei Söhnen, aus einem Dorf in der Eifel. "Völlig unvorhersehbar erlitt er eine massive Hirnblutung und brach auf offener Straße zusammen", berichtet seine Frau. Klaus überlebte dank einer Operation, ist nun aber halbseitig gelähmt und auf einen Rollstuhl angewiesen.
Klaus\' Ehefrau und die Reservistenkameradschaft Südeifel bitten nun um Unterstützung: Weil es Klaus nicht möglich ist, in ein normales Auto einzusteigen, möchten sie ein Fahrzeug anschaffen, in dem auch ein Rollstuhlfahrer befördert werden kann. Die Kosten dafür belaufen sich inklusive der nötigen Umbauten auf etwa 25 000 Euro. Spenden sind unter der Projektnummer 18862 möglich.
Ein einsatzbereites Fahrzeug - das wünscht sich auch die DLRG-Ortsgruppe Schweich. Ihr Katastrophenschutzboot ist nach einem Motorschaden derzeit nicht "seetüchtig". Ein Austauschmotor wurde bereits angeschafft. Über den aktuellen Stand des Projekts berichten die Rettungsschwimmer in ihrem Blog auf volksfreund.de/meinehilfe "Aktuell fahren unsere Bootsführer den neuen Motor ein - sechs Stunden lang bei 1000 bis 2000 Umdrehungen pro Minute. Anschließend dämmen wir die Verkleidung und montieren diese."
Von den Reparaturkosten hat die DLRG einen Anteil von 4500 Euro zu tragen. Wer sich daran beteiligen möchte, kann dies unter der Projektnummer 18296 tun.
Neue Informationen gibt es aus dem Kongo, wo der Verein Konga mit Waldimkerei Familien einen Lebenserwerb geben möchte, der gleichzeitig zum Erhalt des tropischen Regenwalds beiträgt (Projektnummer 12730). Im Blog des Vereins heißt es: "Im Bas-Congo hat unser Freund und Partner Konda mit den Vorbereitungen für die Ausbildung von 20 Jungimkern begonnen. Es laufen auch schon weitere Maßnahmen wie beispielsweise die Anfertigung von Schutzanzügen, Räuchergefäßen, Bienenkästen."
Aus Westafrika berichtet Salesianerbruder Lothar Wagner, der dort mit dem Projekt "Sauberes Wasser für die Gefängniskinder von Sierra Leone" (Projektnummer 16645) die hygienischen Zustände verbessern will. Sorgen bereitet ihm aktuell der Ausbruch des Ebola-Virus im Nachbarland Guinea. Mit seinem Team hat er daher einen Krisenstab eingerichtet, der Prävention in Familien, Schulen und Jugendzentren leistet. Wagner betont: "Zur Prävention ist sauberes Wasser unentbehrlich!"

volksfreund.de/meinehilfe
Extra
Per Banküberweisung an "Meine Hilfe zählt", Konto 220012 bei der Sparkasse Trier (BLZ 58550130) oder Konto 191919 bei der Volksbank Trier (BLZ 58560103). Im Verwendungszweck bitte immer die vier- oder fünfstellige Projektnummer angeben, damit die Spende auch dem gewünschten Zweck zufließen kann. Spenden ohne Projektangabe fließen in einen gemeinsamen Topf, der unter allen Initiativen verteilt wird. Falls eine Veröffentlichung des Spendernamens im TV gewünscht wird, bitte ein "X" auf dem Überweisungsformular eintragen. Bis zu einer Summe von 200 Euro wird der Einzahlungsbeleg als Spendenquittung anerkannt. Ist eine separate Quittung erwünscht, bitte Adresse angeben. Hat ein Projekt bereits vor Buchung der Spende das Spendenziel erreicht, kommt der Betrag anderen "Meine-Hilfe-zählt"-Projekten zugute.

Online: Unter volksfreund.de/meinehilfe Projekt auswählen, Spendenbutton anklicken, abgefragte Daten eingeben. Jede Spende wird zu 100 Prozent weitergeleitet, der Trierische Volksfreund trägt die kompletten Transferkosten. DiL
Extra
Der Caritasverband Westeifel möchte in einem sozial schwachen Stadtteil in Prüm einen Offenen Treff - vor allem für Kinder und Jugendliche - einrichten. Damit die Idee Wirklichkeit wird, wird die Hilfe von TV-Lesern benötigt. Spenden sind unter der Projektnummer 17658 möglich. kat

  • google+
  • facebook
  • twitter
  • drucken
  • Gesamtbedarf 2.560.483 EUR
  • davon offen 443.803 EUR
  • Gesamtspenden 2.116.680 EUR
  • entspricht 82.7 %
Suche
Neuste Blogeinträge
Kontakt
  • Technische Fragen:
    E-Mail: change@betterplace.org
    Telefon: 030 7676 4488 42

    Sonstige Fragen:
    E-Mail: meinehilfe@volksfreund.de
    Telefon: 0651 7199 816