Artikel
Veröffentlicht am 13 Juni 2014

Einsteigen bitte! - Spender finanzieren Auto für gelähmten Eifeler

25 000 Euro kostet ein behindertengerechtes Auto inklusive Umbau. Die Familie von Klaus aus der Eifel, der nach einer Hirnblutung im Rollstuhl sitzt, erhält nun das Geld dafür - dank der Spendenbereitschaft der Volksfreund-Leser.

Trier. Menschen mit Behinderungen, das hat die Erfahrung bei der Aktion "Meine Hilfe zählt" gezeigt, liegen den Volksfreund-Lesern besonders am Herzen. Auch bei Klaus aus der Eifel hat es nur wenige Wochen gedauert: Bald schon kann der Eifeler, der nach einer Hirnblutung gelähmt ist, mitsamt seinem Rollstuhl in einem neuen Auto Platz nehmen - dank der für das Fahrzeug inklusive Umbauten erforderlichen 25 000 Euro, die von den Lesern gespendet wurden.
Auch ein weiteres Projekt ist - zumindest, was die Finanzierung betrifft - zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht worden: Für die Einrichtung einer Wohngruppe für Menschen mit Autismus stehen 11 100 Euro als Anschubfinanzierung bereit. Bis die Bewohner allerdings einziehen können, dürfte noch einige Zeit vergehen, denn noch befindet sich das Projekt laut Brigitte Pfeiffer-Jung vom Verein Autismus Mosel-Eifel-Hunsrück in der Planungsphase. Doch der Grundstock ist nun gelegt.
Nicht nur finanziert, sondern schon abgeschlossen ist die Renovierung der Grillhü tte des Naturfreundehauses in Trier-Quint. "Zusätzlich zum neuen Dach, welches insgesamt rund 3200 Euro gekostet hat, haben wir die Hütte komplett neu gestrichen und die Ausgabetheke in der Grillhütte hygienegerecht erneuert", berichtet Naturfreundin Marlies Wirtz in ihrem Blog auf www.volksfreund.de/meinehilfe
Schon länger zurück liegt die Ferienfreizeit des Jugendwerks der Arbeiterwohlfahrt im Eifelkreis. "Den Kindern hat es riesig gefallen", schreibt Eva Bergweiler in ihrem Blog - und hat gleich ein paar "Beweisfotos" beigefügt.
In der vergangenen Woche haben wir vermeldet, dass die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) Wittlich 5000 Euro für Opfer und Hinterbliebene eines Anschlags in einer pakistanischen Kirche gesammelt hat. IGFM-Leiterin Katrin Bornmüller kündigt nun an: "Die gesammelten Spenden werden der Rechtsanwältin und Christin Maria Aneeqa Akthar aus Lahore in Wittlich in Anwesenheit des Bürgermeisters übergeben." Somit ist gesichert, dass das Geld auch wirklich bei Waisenkindern oder betroffenen Erwachsenen ankommt.
Noch gut 500 Euro fehlen dem Verein Konga für sein Projekt in der Demokratischen Republik Kongo. Waldimkerei soll dort Familien ein Einkommen sichern und zugleich zum Schutz des Regenwalds beitragen. Wer sich über die Arbeit des Vereins informieren möchte, hat am heutigen Samstag von 11 bis 16 Uhr beim Weltbürgerfrühstück auf dem Trierer Kornmarkt Gelegenheit dazu - und kann zudem handwerkliche Produkte aus dem Kongo erwerben. daj

volksfreund.de/meinehilfe
Extra
Per Banküberweisung an "Meine Hilfe zählt", Konto 220012, Sparkasse Trier (BLZ 58550130), IBAN: DE47585501300000220012 oder Konto 191919 bei der Volksbank Trier (BLZ 58560103), IBAN: DE67585601030000191919 Im Verwendungszweck bitte immer die vier- oder fünfstellige Projektnummer angeben, damit die Spende ihrem Zweck zufließen kann. Falls eine Veröffentlichung des Spendernamens im TV gewünscht wird, bitte ein "X" auf dem Überweisungsformular eintragen. Bis zu 200 Euro gilt der Einzahlungsbeleg als Spendenquittung. Ist eine separate Quittung erwünscht, bitte Adresse angeben. Hat ein Projekt bereits vor Buchung der Spende das Spendenziel erreicht, kommt der Betrag anderen Projekten zugute. Online: Unter www.volksfreund.de/meinehilfe Projekt auswählen, Spendenbutton anklicken, abgefragte Daten eingeben. Jede Spende wird zu 100 Prozent weitergeleitet. Der Trierische Volksfreund trägt die kompletten Transferkosten. DiL

  • google+
  • facebook
  • twitter
  • drucken
  • Gesamtbedarf 2.560.483 EUR
  • davon offen 443.803 EUR
  • Gesamtspenden 2.116.680 EUR
  • entspricht 82.7 %
Suche
Neuste Blogeinträge
Kontakt
  • Technische Fragen:
    E-Mail: change@betterplace.org
    Telefon: 030 7676 4488 42

    Sonstige Fragen:
    E-Mail: meinehilfe@volksfreund.de
    Telefon: 0651 7199 816