Projektnummer: 58411
Veröffentlicht am: 15 November 2017

Bamenda, Kamerun

Erweiterung der Trinkwasseraufbereitungsanlage in Nkwen, Bamenda Cameroon

  • 26%
    finanziert
  • 7.370 EUR
    fehlen noch
  • 22
    Unterstützer
Die Trinkwasseraufbereitungsanlage in Nkwen, Bamenda Cameroon wurde im Herbst in 2015 aufgebaut. Die erste Optimierung fand schon Anfang 2016 statt. Im Dezember 2016 wurde die Anlage offiziell eingeweiht. Im Frühjahr 2017 sowie im Oktober 2017 sind wieder je zwei Wasserexperten für weitere Optimierungen an der Anlage aus Deutschland nach Bamenda-Kamerun gereist.

Seit September 2015 arbeitet die Anlage Tag und Nacht und produziert sauberes Trinkwasser in fast deutscher Qualität für tausende Menschen. 

Durch den stetig steigenden Trinkwasserbedarf aus der Anlage soll die Kapazität der Anlage durch die Erhöhung der Verfügbarkeit und die Verringerung der Spülwassermenge erhöht werden. 

Zu diesem Zweck soll die Rückspülung der Anlage durch die Installation eines Spülluftgebläses und einer Spülwasserpumpe ertüchtigt werden.  

Eine Rückspül-Wasserpumpe (18 kW) im Wert von ca. 4000 € und

ein Luftkompressor (4470 U/min, 5,5 kW) mit Ansaug-Schalldämpfer und Schalldämmhaube im Wert von ca. 5000 € 
sind schon vorhanden

Was benötigt wird
  • Seecontainer für den Einbau des Systems in Trier

    Alle Komponenten (Stromaggregat, Kompressor, Rückspülpumpe, Schaltschrank) werden in einem Seecontainer schon in Trier eingebaut und für den Seetransport nach Kamerun vorbereitet, sodass eine komplette Spül-Einheit vorhanden ist.
    • 17.07%
      finanziert
    • 2.050 EUR
      Gesamtbedarf
    • 1.700 EUR
      fehlen noch
  • Stromaggregat für die Spülung

    Da keine Stromversorgung bei der Anlage vorhanden ist, wird das Stromaggregat als Energiequelle für die Spülluftgebläse und die Spülwasserpumpe benötigt
    • 25.33%
      finanziert
    • 6.000 EUR
      Gesamtbedarf
    • 4.480 EUR
      fehlen noch
  • Restliche Bauteile

    Für den Aufbau des systems und für die Befestigung im Seecontainer sowie die Verbindungen vorort in Bamenda warden viele wichtige Bauteile benötigt
    • 40.5%
      finanziert
    • 2.000 EUR
      Gesamtbedarf
    • 1.190 EUR
      fehlen noch
Blog-Beiträge
  • Veröffentlicht am 16 April 2019, 17:34 Uhr

    Ich habe 270,00 € Spendengelder erhalten

    Mit dem Geld haben wir die restlichen Bauteile für die wichtige Erweiterung der Anlage im Jan. 2019 finanziert. Im Jan. 2019 waren wieder 4 Vereinsmitglieder in Bamenda, NW Region von Kamerun gewesen und haben die Anlage optimiert und erweitertVielen herzlichen Dank an allen Spender für die große Unterstützung.Für den Vorstand des VereinsLambert Akongha
  • Veröffentlicht am 2 Oktober 2018, 16:56 Uhr

    Ich habe 2.399,25 € Spendengelder erhalten

    Die Spendengelder werden für die Beschaffung der Stromaggregat, Seecontainer und die restlichen technischen Bauteile eingesetzt. 
  • google+
  • facebook
  • twitter
  • drucken
Suche
Projektverantwortung
M. Kollete

Kontakt


Organisation
Verein zur Förderung der Trinkwasserversorgung
Verein zur Förderung der Trinkwasserversorgung in Kamerun e.V. ist ein entwicklungspolitischer Verein, der sich für die Förderung der Trinkwasserversorgung in Kamerun einsetzt. Motto des Vereins: Sauberes, und bezahlbares Trinkwasser in ausreichender Menge ist eine essentielle LebensgrundlageEr hat seinen Sitz in Trier, c/o Michael Kollete, ... mehr
Web: trinkwasser-kamerun.de
Spenden-Button für Ihre Homepage
Unterstützen Sie dieses Projekt indem Sie den Spenden-Button auf Ihrer Homepage einbinden.
Dazu einfach folgenden Code an eine beliebige Stelle auf Ihrer Homepage kopieren:
 
So sieht der Button auf Ihrer Homepage aus:
Kontakt
  • Technische Fragen:
    E-Mail: change@betterplace.org
    Telefon: 030 7676 4488 42

    Sonstige Fragen:
    E-Mail: meinehilfe@volksfreund.de
    Telefon: 0651 7199 816