Projektnummer: 58459
Veröffentlicht am: 17 November 2017

Trier, Deutschland

Hilfe für Maximilian

  • 100%
    finanziert
  • 66
    Unterstützer

Maximilian ist im Juni 2015 acht Wochen zu früh zur Welt gekommen. Nach vielen Untersuchungen hat sich bestätigt, dass der lebhafte Junge unter dem so genannten LVAS-Syndrom leidet. Durch die beidseitige Fehlbildung des Innenohres verlor Maximilian in den ersten Lebenswochen sein Gehör und hat deshalb auch nicht gelernt zu sprechen. 

Im Juni 2017 wurde Maximilian in der Universitätsklinik Frankfurt operiert. Mit Cochlea-Implantaten lernt das in seiner Entwicklung durch die Hörbehinderung  verlangsamte Kind nun die Welt der Geräusche kennen. Er befindet sich derzeit in einem `Höralter` von vier Monaten. Seine Eltern und die Ärzte hoffen, dass er mit Hilfe einer intensiven Förderung bis zu seinem fünften Lebensjahr das Hör- und Sprachniveau Gleichaltriger erreicht hat. 

Um Maximilians allgemeine und vor allem kommunikative Entwicklung zu fördern, wäre für ihn und seine Eltern ein Hörgebärdensprachkurs wichtig. Denn damit könnte er schon vor dem Erlernen der Lautsprache kommunizieren, Wünsche äußern und an der Gemeinschaft teilhaben.  Da der `unverstandene` Junge in für ihn schwierigen Situationen dazu neigt, sich selbst und andere zu verletzten, soll eine tiergestützte Verhaltenstherapie (z.B. Reittherapie) helfen, seelisches Gleichgewicht herzustellen. 

Erschwerend kommt hinzu, dass die Mutter von Maximilian an einer sehr schweren Form chronisches Bronchitis und Atemnot (COPD) leidet und der Vater deshalb nicht seinen Beruf ausführen kann. 

Da die Krankenkasse weder für den Gebärdensprachkurs noch für eine tiergestützte Therapie aufkommt, werden 5000 Euro benötigt. 



Was benötigt wird
  • Finanzielle Unterstützung für Gebärdensprachekurs

    Finanzielle Unterstützung für Gebärdensprachekurse und tiergestützte Therapie
    • 100%
      finanziert
    • 5.000 EUR
      Gesamtbedarf
Blog-Beiträge
  • Veröffentlicht am 6 März 2018, 16:28 Uhr

    Ich habe 4.996,75 € Spendengelder erhalten

    Die Spenden werden an Familie Strauch weitergeleitet, damit diese den Gebaerdensprachekurs für Max und sich selbst, so wie als auch eine tiergestützte Verhaltenstherapie, machen kann.
  • google+
  • facebook
  • twitter
  • drucken
Suche
Projektverantwortung
R. Port
Kontakt
Organisation
zusammen stehen - gemeinsam gehen e.V.
Der Verein „Zusammen stehen – gemeinsam gehen e.V.“ hat sich zum Ziel gesetzt, bedürftige Menschen in der Region Trier gezielt zu unterstützen. Mit einigen Charity-Veranstaltungen ist dies bereits gelungen.
Web: www.zusammen-stehen.com
Spenden-Button für Ihre Homepage
Unterstützen Sie dieses Projekt indem Sie den Spenden-Button auf Ihrer Homepage einbinden.
Dazu einfach folgenden Code an eine beliebige Stelle auf Ihrer Homepage kopieren:
 
So sieht der Button auf Ihrer Homepage aus:
Kontakt
  • Technische Fragen:
    E-Mail: change@betterplace.org
    Telefon: 030 7676 4488 42

    Sonstige Fragen:
    E-Mail: meinehilfe@volksfreund.de
    Telefon: 0651 7199 816