Projektnummer: 58282
Veröffentlicht am: 11 November 2017

Wittlich - Daun, Deutschland

MIAU! - Tierschutznotfä(e)lle brauchen Ihre Hilfe

  • 93%
    finanziert
  • 1.420 EUR
    fehlen noch
  • 195
    Unterstützer
Der Förderverein Eifeltierheim e. V. ist das ganze Jahr hindurch im Dauereinsatz für hilfsbedürftige Pfoten in unserer Region. Unsere Vereinsarbeit, die eine finanzielle und große emotionale Belastung für uns Tierschützer darstellt, umfasst folgende Tierschutznotfälle:

-
Animalhording ist ein wachsendes Problem. Diese Notfä(e)lle aus Messiehaushalten müssen rasch aus ihrem chaotischen und verwahrlosten Zustand gerettet werden. Weil die Ämter nicht reagieren, finden die Tierschützer bereits verstorbene inmitten halb verhungerter oder von Parasiten befallener Tiere vor. Das Unterbringen und die Behandlung verursacht hohe Kosten; der Streit mit den "Messies" ein emotionales Gefühlschaos.

-
Traumatiere (physisch und psychisch), die im Straßenverkehr oder in Schlagfallen verletzt werden, sind sehr pflegeintensiv und verursachen riesige Kosten bis zu ihrer Vermittlung.

Verwilderte Fellträger von verantwortungslosen Ex-Katzenbesitzern und beratungsresistenten Bauern haben kaum Vermittlungschancen. Kastrationen, eingerichtete Futterstellen und medizinische Versorgung schlagen auch hier ein großes Loch in die Tierschutzkasse.

- Die
Welpenflut im Frühjahr und Herbst, z.T. krank, verletzt und scheu, verursacht durch ihre lange Verweildauer auf den Pflegestellen immense Versorgungskosten.

-
Ausgesetzte Tiere oder Fundtiere, die aufgenommen werden müssen, kosten zusätzlich Geld.

-
Abgabetiere, die erst unterm Weihnachtsbaum saßen und dann die Lebensplanung störten oder Tiere, die aus Alters- und Krankheitsgründen auf die Warteliste kommen, werden vom Verein aufgenommen und neu vermittelt.

- Tierhalter mit kleinem Geldbeutel
erhalten Zuschüsse bei Behandlungskosten ihrer Tiere oder Futterspenden, damit das geliebte Haustier beim Herrchen oder Frauchen bleiben kann.

-
Nutziere, Pferde, Hunde und Nager in nicht artgerechter Haltung erweitern zusehends
 das Hilfsspektrum unseres Tierschutzvereins, das uns nicht selten vor große Herausforderungen und finanzielle Kosten stellt. Der langwierige, nervenaufreibende Appell an die verantwortliche Stelle, das Tierschutzgesetz anzuwenden, geht der Aufnahme und Versorgung der Geschöpfe, wenn sie aus ihrer Notlage befreit werden können, voraus. Eine artgerechte Weitervermittlung wird teuer.

-
Verletzte Wildtiere, ihre Bergung und Fahrt zum Tierarzt, mitunter auch deren Pflege bis zum Auswildern, gehen zur Lasten unseres Budgets.   

Der Förderverein Eifeltierheim bittet daher um Ihre Hilfe, zur Kostendeckung für all diese Notfälle. 

MIAU und DANKE für Ihre Spende, die ein besseres Leben für alle Pfoten ermöglicht.

Birgitta Jax  ( Vorstandsmitglied Förderverein Eifeltierheim e. V. )


Was benötigt wird
  • Tierarzt-, Medikamenten- und Versorgungskosten

    Zum Jahresende plünderten sehr hohe TA-Rechnungen unsere Vereinskasse. Diese immensen Kosten entstanden im gesamten Tierschutzjahr 2019 durch sehr viele verletzte und kranke Tiere sowie durch 100 mehr kastrierte Katzen als im Vorjahr.
    • 59.44%
      finanziert
    • 3.500 EUR
      Gesamtbedarf
    • 1.420 EUR
      fehlen noch
  • Versorgung der Herbstkatzenkinder und Muttertiere

    Die neue Katzenkinderschwemme - darunter besonders viele pflegeintensive Flaschenkinder - verursacht auf den bereits überfüllten Pflegestellen weitere Unterbringungs- und Tierarztkosten. Auch für die Muttertiere benötigen wir Ihre Hilfe.
    • 100%
      finanziert
    • 3.100 EUR
      Gesamtbedarf
  • Hilfe für die Katzenkinderstube

    Viele Frühjahrskitten sind bereits in gute Hände vermittelt und schwupps ! - eh man sich versieht - sind die Sommerkinder auf unseren Pflegestellen gelandet! Die Katzenkinderstube ist dauerbesetzt. Spenden werden benötigt für deren Versorgung.
    • 100%
      finanziert
    • 2.800 EUR
      Gesamtbedarf
  • Versorgung der Frühjahrskatzenkinder

    Unser tierischer Nachwuchs - die kleinen Samtpfötchen - ist im neuen Tierschutzjahr angekommen und verursacht hohe medizinische Kosten und Probleme bei der Unterbringung. Die verwahrlosten und verwaisten Kitten sind unterernährt, krank oder verletzt.
    • 100%
      finanziert
    • 2.500 EUR
      Gesamtbedarf
  • Zahlreiche Kastrationsaktionen auf Höfen

    Im ländlichen Raum gibt es viele beratungsresistente Bauern, auf deren Höfen zahlreiche Katzen in einem elendigen Zustand dahin vegetieren. Die Kastration kann weitere Katzenflut minimieren. Solche "Großaufträge" (40 Tiere) verursachen hohe Kosten!
    • 100%
      finanziert
    • 2.500 EUR
      Gesamtbedarf
  • Tierarzt-, Medikamenten- und Versorgungskosten

    Verunfallte, kranke, mit Parasiten befallene aufgenommene Tiere werden vom TA behandelt und im Bedarfsfall medikamentös versorgt. Geschlechtsreife Tiere werden kastriert; Streu und Futter an die Pflegestellen verteilt.
    • 100%
      finanziert
    • 6.200 EUR
      Gesamtbedarf
Blog-Beiträge
  • Veröffentlicht am 26 Februar 2020, 17:16 Uhr

    Wir haben 2.942,55 € Spendengelder erhalten

    Liebe KUNDEN-SPENDER von FRESSNAPF und Spender unseres Projektes,    der FÖRDERVEREIN - EIFELTIERHEIM  freut sich über Ihre großartige Spende von 2250 Euro, die an uns von FRESSNAPF über "Tierisch Engagiert" ausgezahlt wurde. Ein wunderbares Startkapital im neuen Tierschutzjahr für unsere geschrumpfte Tierschutzkasse, denn bereits am Jahresanfang reißen zwei zeitgleich eingetroffene hohe Tierarztrechnungen vom letzten Jahr ein Loch in unsere Vereinskasse. Somit können wir diese Spendensumme zusammen mit weiteren Spenden von unseren treuen Vereinsunterstützern, die uns regelmäßig finanziell unter die Arme greifen, für die immensen TIERARZT-, MEDIKAMENTEN-und VERSORGUNGSKOSTEN nutzen. Herzlichen Dank sagen alle ehrenamtlich Aktiven und die Fellträger. (B.Jax)
  • Veröffentlicht am 8 Januar 2020, 12:38 Uhr

    Projekt-Jahresrückblick 2019

    Der Förderverein wünscht allen Menschen, die uns durch Mitgliedschaft, Spenden und aktive Hilfen im Tierschutzjahr 2019 unterstützt haben, ein gesundes und sorgenfreis 2020.Der Jahrerswechsel ist die Zeit, innezuhalten und das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen, das mit Höhen und Tiefen, Erfolg und Misserfolg sowie einigen Überraschungen im Flug verging. Auch unser Tierschutzjahr hat Freud und Leid gesehen; die Aktivisten waren non-stopp im Dauereinsatz für Notfalltiere. Am Ende eines jeden Jahres heißt es wieder  Atemholen  für ein neues Jahr.In den ersten Monaten des Jahres 2019 haben wir mit Ihren Spenden die Kastrations-und Behandlungskosten für die zahlreichen Bauernhoftiere, die bei unseren Fangaktionen anfielen, teilweise begleichen können. Bald schon setzte die Frühjahrswelpenflut ein und die ehrenamtlichen Aktivisten hatten alle Hände voll zu tun, die kleinen Pfoten und ihre Mütter, falls diese nicht verunglückt waren, von der Straße zu holen und aufzunehmen. Schwerer hatten es die scheuen Muttertiere, die mit ihren Welpen später aufgegriffen wurden; meist waren sie dann schon verwahrlost und brauchten medizinische Hilfe. Check-up beim Tierarzt, Behandlungen, Kastrationen und Versorgungen auf den Pflegestellen verursachten hohe Kosten, die wir Dank Ihrer Spenden besser decken konnten. Unter den vielen Frühjahrskatzenkindern waren zahlreiche intensiv zu betreuende Flaschenkinder, die unsere Tierschutzkasse rasch plünderten. Die kleinen Racker sind nach dem Einfangen oft sehr kratzbürstig, die Zähmung ist zeitintensiv; dementsprechend lange ist die Verweildauer auf den Pflegestellen. Und ...schwupps, eh man sich versah, waren die Sommerkinder geboren; die Katzenkinderstube blieb dauerbesetzt. Im Sommer hatten wir sehr viele trächtige Muttertiere, die ihre Welpen auf den Pflegestellen geworfen haben. Diese Katzenfamilien sind wochenlange Pensionsgäste, bis die Kitten und die Mutter vermittelt werden können. Verunfallte und kranke, oft bis auf die Knochen abgemagerte Tiere, wurden zusätzlich von uns gepflegt. Die Spendengelder benötigten wir dringend zur Begleichung der hohen Tierarztrechnungen und den Versorgungskosten auf den Pflegestellen.  Im August startete die Spendenmeisterschaft auf tierisch-engagiert.de und wir freuten uns sehr, dass unser Projekt "MIAU! - Tierschutznotfä(e)lle brauchen Ihre Hilfe" (https://tierisch-engagiert.fressnapf.de/projects/58282) dabei war. Nun galt es im Zeitraum vom 19. August bis 06. September 2019 möglichst viele Spender für unser Projekt zu gewinnen.    Die drei Organisationen, die im angegebenen Zeitraum auf tierisch-engagiert.de die höchste Spendensumme sammelten, erhielten einen Preis. Hierfür stellte Fressnapf insgesamt 10.000 Euro zur Verfügung. 1.Platz: 4.000 Euro 2.Platz: 2.000 Euro 3.Platz: 1.000 EuroMiau ... und Wow ... !!! Der Förderverein Eifeltierheim freute sich riesig über den 2. Platz bei der Spendenmeisterschaft. Dank der zahlreichen Spenden unserer Vereinsunterstützer waren wir ganz vorne dabei und konnten mit dem Preisgeld die hohen Rechnungen für unsere Notfä(e)lle besser begleichen. Mehr als 40.000 Euro pro Jahr müssen für TA-Rechnungen und Versorgungskosten aufgebracht werden. Ohne Ihre Hilfe wäre das unmöglich. Die Herbstkatzenkinderschwemme setzte pünktlich im September ein und Meldungen aus der Bevölkerung von Kitten, oft nur wenige Tage alt, einfach irgendwo ausgesetzt, erreichten unsere Aktivisten fast täglich. In diesem Jahr versanken wir in einer regelrechten Welpenflut; die Pflegestellen und das Tierheim waren rasch überfüllt ... und noch zahlreiche Katzen und deren Kitten standen auf der Warteliste. Nun drängt die kalte Jahreszeit, allen draußen lebenden Fellnasen bald eine warme Herberge zu geben. Der Winter ist die härteste Zeit im Tierschutz. Eisige Temperaturen rauben den Tieren, die draußen überleben müssen, die Kraft, Beute zu suchen. Ohne die Hilfe von vielen Aktiven müssten freilebende Katzen und andere Wildtiere verhungern. Nicht nur Menschen, die für uns ihren Dienst versehen, sondern auch alle Menschen, die für unsere Mitlebewesen - den Tieren -  in Tierheimen und Auffangstationen oder durch ihre Tierschutzarbeit unentgeltlich viele Stunden ihrer Freizeit das gesamte Jahr hindurch opfern, sind für mich Helden.Eine "Never-ending-Story"! Deshalb ist es für unsere Vereinsarbeit so toll, durch Sie, liebe Spender, das nötige "Kleingeld" für unser Engagement, den Tieren helfen zu können, zu erhalten.Bitte unterstützen Sie uns auch im Tierschutzjahr 2020, denn bereits am Jahresanfang reißen zwei zeitgleich eingetroffene hohe Tierarztrechnungen ein Loch in unsere Vereinskasse.Mit diesem Jahresrückblick verbinde ich meinen Dank an alle "Helden des Alltags" für ihren Einsatz und an alle Menschen, die durch ihre Spenden diesen Einsatz ermöglicht haben. Danke für Ihre treue Vereinsunterstützung B. Jax und die Pelzträger
  • Veröffentlicht am 30 Oktober 2019, 17:20 Uhr

    Wir haben 4.114,37 € Spendengelder erhalten

      Miau ... und Wow ... !!! Der Förderverein Eifeltierheim freut sich riesig über den 2. Platz bei der Spendenmeisterschaft. Dank der zahlreichen Spenden unserer Vereinsunterstützer waren wir ganz vorne dabei und können mit dem Preisgeld die hohen Rechnungen für unsere Notfä(e)lle besser begleichen. Mehr als 40.000 Euro pro Jahr müssen für TA-Rechnungen und Versorgungskosten aufgebracht werden. Ohne Ihre Hilfe wäre das unmöglich. Die Herbstkatzenkinderschwemme hat eingesetzt. Meldungen aus der Bevölkerung von ausgesetzten Kitten, oft nur wenige Tage alt, einfach irgendwo ausgesetzt, erreichen unsere Aktivisten fast täglich. In diesem Jahr versinken wir in einer regelrechten Welpenflut; viele Kitten landen als Flaschenkinder bei uns, die besonders pflegeintensiv sind. Die Pflegestellen und das Tierheim sind überfüllt ... und noch zahlreiche Katzen und deren Junge stehen auf der Warteliste. Die nahende kalte Jahreszeit drängt, den Fellnasen bald eine wame Herberge zu geben. Eine "Never-ending-Story"!Deshalb ist es für unsere Vereinsarbeit so toll, durch Sie, liebe Spender, das nötige "Kleingeld" für unser Engagement, den Tieren helfen zu können, zu erhalten.Danke dafür!B.Jax und die Pelzträger
  • Veröffentlicht am 11 September 2019, 17:12 Uhr

    Wir haben 2.371,25 € Spendengelder erhalten

    Liebe Projektunterstützer,Ihre Spenden benötigen wir für die vielen Frühjahrskatzenkinder, darunter zahlreiche intensiv zu betreuende Flaschenkinder, die unsere Tierschutzkasse rasch plündern. Die kleinen Racker sind nach dem Einfangen oft sehr kratzbürstig, die Zähmung ist zeitintensiv; dementsprechend lange ist die Verweildauer auf den Pflegestellen. Und ...schwupps, eh man sich versieht, sind die Sommerkinder geboren; die Katzenkinderstube ist dauerbesetzt. Im Sommer hatten wir sehr viele trächtige Muttertiere, die ihre Welpen auf den Pflegestellen geworfen haben. Diese Katzenfamilien sind wochenlange Pensionsgäste, bis die Kitten und die Mutter vermittelt werden können. Verunfallte und kranke, oft bis auf die Knochen abgemagerte Tiere, werden zusätzlich von uns gepflegt. Die Spendengelder benötigen wir dringend zur Begleichung der hohen Tierarztrechnungen und den Versorgungskosten auf den Pflegestellen. Herzlichen Dank, dass Sie uns weiter unterstützen.B. Jax & die Felle
  • Veröffentlicht am 19 August 2019, 16:57 Uhr

    Spendenmeisterschaft

    Liebe  Unterstützer unseres Tierschutzvereins,heute startet die Spendenmeisterschaft auf tierisch-engagiert.de und wir freuen uns sehr, dass unser Projekt "MIAU! - Tierschutznotfä(e)lle brauchen Ihre Hilfe" (https://tierisch-engagiert.fressnapf.de/projects/58282) dabei ist! Nun gilt es im Zeitraum vom 19. August bis 06. September 2019 möglichst viele Spender für unser Projekt zu gewinnen.   Die drei Organisationen, die im angegebenen Zeitraum auf tierisch-engagiert.de die höchste Spendensumme sammeln, erhalten einen Preis. Hierfür stellt Fressnapf insgesamt 10.000 Euro zur Verfügung. 1.Platz: 4.000 Euro2.Platz: 2.000 Euro3.Platz: 1.000 EuroLiebe Tierfreunde,bitte helfen Sie unseren Notfä(e)llen ganz besonders im o.g. Zeitraum mit Ihrer Spende!Danke und MiauBirgitta Jax 
  • Veröffentlicht am 18 Juni 2019, 17:52 Uhr

    Ich habe 1.153,82 € Spendengelder erhalten

    Liebe Spender,die Frühjahrswelpenflut hat eingesetzt und die ehrenamtlichen Aktivisten haben alle Hände voll zu tun, die kleinen Pfoten und ihre Mütter, falls diese nicht verunglückt sind, von der Straße zu holen und aufzunehmen. Check-up beim Tierarzt, Behandlungen, Kastrationen und Versorgungen auf den Pflegestellen verursachen hohe Kosten, die wir Dank Ihrer Spenden besser decken können. So verhilft uns auch dieser Spendenbetrag wieder einmal, dass unsere Tierschutzkasse gefüllt bleibt.Lieben Dank, B. Jax
  • Veröffentlicht am 24 April 2019, 10:43 Uhr

    Ich habe 2.783,92 € Spendengelder erhalten

    Danke für Ihre treue Spendenbereitschaft, die uns ermöglicht, die Kastrations-und Behandlungskosten für die zahlreichen Bauernhoftiere, die bei unseren Fangaktionen anfielen, teilweise zu begleichen. Bald steht die Frühjahrswelpenflut vor der Tür. Die ersten trächtigen Katzen warten auf den Pflegestellen auf die Geburt ihrer Kitten. Schwerer haben es die scheuen Muttertiere, die mit ihren Welpen später aufgegriffen werden; meist sind sie dann schon verwahrlost und brauchen medizinische Hilfe. Somit können die Spendengelder non-stopp für die Katzenhilfe eingesetzt werden.
  • Veröffentlicht am 31 März 2019, 20:58 Uhr

    Danke an FRESSNAPF und alle Spender

    Ganz herzlichen Dank an FRESSNAPF für die großartige Spendensumme aus der Kundenspendenaktion "Freundschaft verbindet". Somit können wir die hohen Tierarzt- und Versorgungskosten unserer Notfelle und die bereits im 1. Quartal 2019 geleisteten Kastrationen auf Großbaustellen besser begleichen. Allen Spendern, die unsere Tierschutzarbeit bisher so toll unterstützt haben, sei im Namen der Tiere gedankt. Unser Engagement im Tierschutz erfährt durch diese Spenden an unser Projekt große Wertschätzung. Bitte helfen Sie uns auch in Zukunft.MIAU und Danke, B. Jax
  • Veröffentlicht am 22 Januar 2019, 17:25 Uhr

    Ich habe 380,00 € Spendengelder erhalten

    Liebe Vereinsunterstützer,danke fuer Eure Treue, unserem T.S.-Verein weiterhin mit Spenden zu helfen, um unsere pelzigen Pfleglinge versorgen zu können. Solange Tiere behandelt werden müssen, fallen hohe Rechnungen an, die durch Ihre Spenden beglichen wurden. Ein neues Tierschutzjahr hat begonnen und neue Notfä(e)lle stehen an. Sie alle wollen auch in 2019 wieder versorgt werden... mit Ihrer Hilfe ist es machbar!Danke & Miau,B. Jax
  • Veröffentlicht am 27 November 2018, 16:29 Uhr

    Ich habe 120,00 € Spendengelder erhalten

    Hallo , liebe Spender!Danke, dass ihr weiterhin unser Projekt unterstützt. DieTierarztkosten wachsen uns über den Kopf; in 2018 gab es bisher so viele Notfä(e)lle wie nie zuvor. Zahlreiche Hilfeanrufe aus der Bevölkerung zwingen die Aktivisten zu Dauereinsätzen. Ihre Spendengelder helfen uns, die Tierarztrechnungen besser begleichen zu können.Danke für eure Hilfe,B. Jax
  • Veröffentlicht am 11 September 2018, 15:33 Uhr

    Ich habe 209,12 € Spendengelder erhalten

    Die Spenden werden ausschließlich für die TA-Kosten eingesetrzt. Die große Sommerwelpenflut macht unsere Kostendeckung problematisch.
  • Veröffentlicht am 2 Mai 2018, 15:10 Uhr

    Ich habe 400,00 € Spendengelder erhalten

    Die  Spendengelder werden weiterhin für Tierarzt-, Medikamenten- und Versorgungskosten der von unserem Verein aufgenommenen Tiere eingesetzt. Die Tierschutzfälle bleiben konstant, sodass wir  froh sind, mit Hilfe der Spenden unsere Kosten decken zu können.
  • Veröffentlicht am 6 Februar 2018, 18:42 Uhr

    Ich habe 3.616,54 € Spendengelder erhalten

    Die Spendengelder für unser Projekt 58282 werden zur Begleichung aller anstehenden Kosten für tierärztliche Behandlungen und Medikamente sowie für Versorgungskosten auf den Pflegestellen bis zur Vermittlung der Fellträger eingesetzt.
  • Veröffentlicht am 23 Dezember 2017, 14:05 Uhr

    Dankesbotschaft an alle Spender für unser Projekt 2017!

    Liebe Spender,seit 4. Dezember läuft unser Tierschutzprojekt auf "Meine Hilfe zählt" und, obwohl der Spendenpott bereits nach einigen Stunden ausgeschöpft war, sodass wir von der Verdopplung leider nicht groß profitieren konnten, wächst der Spendenbetrag täglich weiter, Dank der großartigen Beträge unserer Tierfreunde. Im Namen aller hilfsbedürftigen und in Not geratenen Fellträger danken wir ganz herzlich unseren Spendern und Förderern unseres Tierschutzvereins.Wir wünschen Allen Frohe Weihnacht und ein gutes 2018.MIAU und Danke,Birgitta JaxJeder Mensch ist ein Engel mit nur einem Flügel. Und wir können nur fliegen, wenn wir uns umarmen.Luciano de Crescenzo 
  • google+
  • facebook
  • twitter
  • drucken
Suche
Projektverantwortung
B. Jax
Kontakt
Organisation
Förderverein Eifeltierheim e.V.
Der Förderverein Eifeltierheim e. V. wurde am11.10.2005 von den Tierfreunden der privaten TierhilfeWittlich/Daun gegründet. Alle Vereinsmitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Unsere Ziele:- Kastration und medizinische Versorgung von herrenlosen, verwilderten und verletzten Katzen- Unterbringung von Fundkatzen in privaten Pflegestellen- ... mehr
Web: www.foerderverein-eifeltierheim.de
Aktuelle Stimmen
        • Andrea P.

          Die Mitglieder des Förderverein Eifeltierheim e. V. und deren Arbeit, verdienen großen Respekt und Unterstützung.

                                        Spenden-Button für Ihre Homepage
                                        Unterstützen Sie dieses Projekt indem Sie den Spenden-Button auf Ihrer Homepage einbinden.
                                        Dazu einfach folgenden Code an eine beliebige Stelle auf Ihrer Homepage kopieren:
                                         
                                        So sieht der Button auf Ihrer Homepage aus:
                                        Kontakt
                                        • Technische Fragen:
                                          E-Mail: change@betterplace.org
                                          Telefon: 030 7676 4488 42

                                          Sonstige Fragen:
                                          E-Mail: meinehilfe@volksfreund.de
                                          Telefon: 0651 7199 816