Projektnummer: 78449
Veröffentlicht am: 27 März 2020

Trier, Deutschland

Warmes Essen täglich nach Hause für Bedürftige aus Corona-Risikogruppen

  • 83%
    finanziert
  • 1.332 EUR
    fehlen noch
  • 70
    Unterstützer
Stell Dir vor Du bist alt, vorerkrankt und arm. Normalerweise schaffst du es gerade noch irgendwie zur Tafel, um deine Nahrungsversorgung zu sichern. Dann kommt Corona. Und jetzt? Aktuell besteht eine massive Gefährdung für Corona-Risikogruppen, wenn sie sich unter Menschen begeben. Wer über ausreichend Geld verfügt, kann seine Nahrungsversorgung (z.B. über delegierte Einkäufe oder die selbst finanzierte Nutzung von Liefer- und Gastrodiensten) noch organisieren. Arme Menschen aber, die den Risikogruppen angehören und normalerweise die Tafeln, Suppenküchen und ähnliches nutzen, sind nun mit besonders gefährlichen Schwierigkeiten konfrontiert. Wir stehen daher im Gespräch mit verschiedenen sozialen Einrichtungen in Trier, die solche Angebote sonst realisiert haben und nun nicht mehr für diese Menschen so anbieten können. Wir möchten unseren Menüservice für Senioren und Schulen einsetzen, um nun Bedürftige aus Risikogruppen mit unseren hygienisch einzelverpackten, ernährungsphysiologisch ausgewogenen täglich warmen Essen zu  beliefern, um deren Gesunderhaltung zu fördern sowie Einkaufsaufkommen und Notwendigkeit für diese sich unter Menschen zu begeben zu minimieren. Für 56 Euro können wir einen besonders gefährdeten (z.B. hochbetagten oder vorerkrankten...) Menschen, der in Armut lebt eine Woche (7 Tage) lang täglich mit Essen versorgen. Auf Wunsch können wir auch mit Schutzmaske und Handschuhen die Wohnung betreten und beim seniorengerechten Öffnen der Hygieneschale helfen und einen sicheren, kurzen menschlichen Austausch gewährleisten. Weil wir als Non-Profit-Organisation stets alle im Normalbetrieb erwirtschafteten Geld in unsere kostenlosen Hilfsangebote geben und aufgrund der Krise nun verschiedene unserer Dienste, die diese Gelder abgeben, weggebrochen sind, können wir das Angebot nicht selbst finanzieren und sind auf Deine Hilfe dafür angewiesen.

Was benötigt wird
  • 6 Wochen warmes Menü ins Haus pro Risikoperson

    Ein bedürftiger und von Corona besonders gefährdeter Mensch wird hiermit sechs Wochen lang täglich von uns mit warmem gesunden Essen besucht und versorgt. Trierer Sozialberatungsstellen vermitteln uns die Menschen, die diese Hilfe brauchen.
    • 0%
      finanziert
    • 333 EUR
      Gesamtbedarf
    • 333 EUR
      fehlen noch
  • 6 Wochen warmes Menü ins Haus pro Risikoperson

    Ein bedürftiger und von Corona besonders gefährdeter Mensch wird hiermit sechs Wochen lang täglich von uns mit warmem gesunden Essen besucht und versorgt. Trierer Sozialberatungsstellen vermitteln uns die Menschen, die diese Hilfe brauchen.
    • 0%
      finanziert
    • 333 EUR
      Gesamtbedarf
    • 333 EUR
      fehlen noch
  • 6 Wochen warmes Menü ins Haus pro Risikoperson

    Ein bedürftiger und von Corona besonders gefährdeter Mensch wird hiermit sechs Wochen lang täglich von uns mit warmem gesunden Essen besucht und versorgt. Trierer Sozialberatungsstellen vermitteln uns die Menschen, die diese Hilfe brauchen.
    • 0%
      finanziert
    • 333 EUR
      Gesamtbedarf
    • 333 EUR
      fehlen noch
  • 6 Wochen warmes Menü ins Haus pro Risikoperson

    Ein bedürftiger und von Corona besonders gefährdeter Mensch wird hiermit sechs Wochen lang täglich von uns mit warmem gesunden Essen besucht und versorgt. Trierer Sozialberatungsstellen vermitteln uns die Menschen, die diese Hilfe brauchen.
    • 0%
      finanziert
    • 333 EUR
      Gesamtbedarf
    • 333 EUR
      fehlen noch
  • 6 Wochen warmes Menü ins Haus pro Risikoperson

    Ein bedürftiger und von Corona besonders gefährdeter Mensch wird hiermit sechs Wochen lang täglich von uns mit warmem gesunden Essen besucht und versorgt. Trierer Sozialberatungsstellen vermitteln uns die Menschen, die diese Hilfe brauchen.
    • 100%
      finanziert
    • 333 EUR
      Gesamtbedarf
  • 6 Wochen warmes Menü ins Haus pro Risikoperson

    Ein bedürftiger und von Corona besonders gefährdeter Mensch wird hiermit sechs Wochen lang täglich von uns mit warmem gesunden Essen besucht und versorgt. Trierer Sozialberatungsstellen vermitteln uns die Menschen, die diese Hilfe brauchen.
    • 100%
      finanziert
    • 333 EUR
      Gesamtbedarf
  • 6 Wochen warmes Menü ins Haus pro Risikoperson

    Hilf einem armen Menschen, der alt und/oder krank ist und kein Geld hat, um sich sicher zu Hause mit Nahrung zu versorgen. Für 55,60 Euro finanzierst Du ihm eine ganze Woche lang (7 Tage) einen täglichen Besuch mit einer gesunden Vollwertmahlzeit.
    • 100%
      finanziert
    • 333 EUR
      Gesamtbedarf
  • 6 Wochen warmes Menü ins Haus pro Risikoperson

    Ein bedürftiger und von Corona besonders gefährdeter Mensch wird hiermit sechs Wochen lang täglich von uns mit warmem gesunden Essen besucht und versorgt. Trierer Sozialberatungsstellen vermitteln uns die Menschen, die diese Hilfe brauchen.
    • 100%
      finanziert
    • 333 EUR
      Gesamtbedarf
  • 6 Wochen warmes Menü ins Haus pro Risikoperson

    Ein bedürftiger und von Corona besonders gefährdeter Mensch wird hiermit sechs Wochen lang täglich von uns mit warmem gesunden Essen besucht und versorgt. Trierer Sozialberatungsstellen vermitteln uns die Menschen, die diese Hilfe brauchen.
    • 99.94%
      finanziert
    • 333 EUR
      Gesamtbedarf
    • 0 EUR
      fehlen noch
  • 6 Wochen warmes Menü ins Haus pro Risikoperson

    Hilf einem armen Menschen, der alt und/oder krank ist und kein Geld hat, um sich sicher zu Hause mit Nahrung zu versorgen. Für 55,60 Euro finanzierst Du ihm eine ganze Woche lang (7 Tage) einen täglichen Besuch mit einer gesunden Vollwertmahlzeit.
    • 100%
      finanziert
    • 333 EUR
      Gesamtbedarf
  • 6 Wochen warmes Menü ins Haus pro Risikoperson

    Ein bedürftiger und von Corona besonders gefährdeter Mensch wird hiermit sechs Wochen lang täglich von uns mit warmem gesunden Essen besucht und versorgt. Trierer Sozialberatungsstellen vermitteln uns die Menschen, die diese Hilfe brauchen.
    • 100%
      finanziert
    • 333 EUR
      Gesamtbedarf
  • 6 Wochen warmes Menü ins Haus pro Risikoperson

    Ein bedürftiger und von Corona besonders gefährdeter Mensch wird hiermit sechs Wochen lang täglich von uns mit warmem gesunden Essen besucht und versorgt. Trierer Sozialberatungsstellen vermitteln uns die Menschen, die diese Hilfe brauchen.
    • 100%
      finanziert
    • 333 EUR
      Gesamtbedarf
  • 6 Wochen warmes Menü ins Haus pro Risikoperson

    Hilf einem armen Menschen, der alt und/oder krank ist und kein Geld hat, um sich sicher zu Hause mit Nahrung zu versorgen. Für 55,60 Euro finanzierst Du ihm eine ganze Woche lang (7 Tage) einen täglichen Besuch mit einer gesunden Vollwertmahlzeit.
    • 100%
      finanziert
    • 333 EUR
      Gesamtbedarf
  • 6 Wochen warmes Menü ins Haus pro Risikoperson

    Hilf einem armen Menschen, der alt und/oder krank ist und kein Geld hat, um sich sicher zu Hause mit Nahrung zu versorgen. Für 55,60 Euro finanzierst Du ihm eine ganze Woche lang (7 Tage) einen täglichen Besuch mit einer gesunden Vollwertmahlzeit.
    • 100%
      finanziert
    • 333 EUR
      Gesamtbedarf
  • 6 Wochen warmes Menü ins Haus pro Risikoperson

    Hilf einem armen Menschen, der alt und/oder krank ist und kein Geld hat, um sich sicher zu Hause mit Nahrung zu versorgen. Für 55,60 Euro finanzierst Du ihm eine ganze Woche lang (7 Tage) einen täglichen Besuch mit einer gesunden Vollwertmahlzeit.
    • 100%
      finanziert
    • 333 EUR
      Gesamtbedarf
  • 6 Wochen warmes Menü ins Haus pro Risikoperson

    Hilf einem armen Menschen, der alt und/oder krank ist und kein Geld hat, um sich sicher zu Hause mit Nahrung zu versorgen. Für 55,60 Euro finanzierst Du ihm eine ganze Woche lang (7 Tage) einen täglichen Besuch mit einer gesunden Vollwertmahlzeit.
    • 100%
      finanziert
    • 333 EUR
      Gesamtbedarf
  • 6 Wochen warmes Menü ins Haus pro Risikoperson

    Hilf einem armen Menschen, der alt und/oder krank ist und kein Geld hat, um sich sicher zu Hause mit Nahrung zu versorgen. Für 55,60 Euro finanzierst Du ihm eine ganze Woche lang (7 Tage) einen täglichen Besuch mit einer gesunden Vollwertmahlzeit.
    • 100%
      finanziert
    • 333 EUR
      Gesamtbedarf
  • 6 Wochen warmes Menü ins Haus pro Risikoperson

    Hilf einem armen Menschen, der alt und/oder krank ist und kein Geld hat, um sich sicher zu Hause mit Nahrung zu versorgen. Für 55,60 Euro finanzierst Du ihm eine ganze Woche lang (7 Tage) einen täglichen Besuch mit einer gesunden Vollwertmahlzeit.
    • 100%
      finanziert
    • 333 EUR
      Gesamtbedarf
  • 6 Wochen warmes Menü ins Haus pro Risikoperson

    Hilf einem armen Menschen, der alt und/oder krank ist und kein Geld hat, um sich sicher zu Hause mit Nahrung zu versorgen. Für 55,60 Euro finanzierst Du ihm eine ganze Woche lang (7 Tage) einen täglichen Besuch mit einer gesunden Vollwertmahlzeit.
    • 100%
      finanziert
    • 333 EUR
      Gesamtbedarf
  • 6 Wochen warmes Menü ins Haus pro Risikoperson

    Hilf einem armen Menschen, der alt und/oder krank ist und kein Geld hat, um sich sicher zu Hause mit Nahrung zu versorgen. Für 55,60 Euro finanzierst Du ihm eine ganze Woche lang (7 Tage) einen täglichen Besuch mit einer gesunden Vollwertmahlzeit.
    • 100%
      finanziert
    • 333 EUR
      Gesamtbedarf
  • 6 Wochen warmes Menü ins Haus pro Risikoperson

    Hilf einem armen Menschen, der alt und/oder krank ist und kein Geld hat, um sich sicher zu Hause mit Nahrung zu versorgen. Für 55,60 Euro finanzierst Du ihm eine ganze Woche lang (7 Tage) einen täglichen Besuch mit einer gesunden Vollwertmahlzeit.
    • 100%
      finanziert
    • 333 EUR
      Gesamtbedarf
  • 6 Wochen warmes Menü ins Haus pro Risikoperson

    Hilf einem armen Menschen, der alt und/oder krank ist und kein Geld hat, um sich sicher zu Hause mit Nahrung zu versorgen. Für 55,60 Euro finanzierst Du ihm eine ganze Woche lang (7 Tage) einen täglichen Besuch mit einer gesunden Vollwertmahlzeit.
    • 100%
      finanziert
    • 333 EUR
      Gesamtbedarf
  • 6 Wochen warmes Menü ins Haus pro Risikoperson

    Hilf einem armen Menschen, der alt und/oder krank ist und kein Geld hat, um sich sicher zu Hause mit Nahrung zu versorgen. Für 55,60 Euro finanzierst Du ihm eine ganze Woche lang (7 Tage) einen täglichen Besuch mit einer gesunden Vollwertmahlzeit.
    • 100%
      finanziert
    • 333 EUR
      Gesamtbedarf
  • 6 Wochen warmes Menü ins Haus pro Risikoperson

    Hilf einem armen Menschen, der alt und/oder krank ist und kein Geld hat, um sich sicher zu Hause mit Nahrung zu versorgen. Für 55,60 Euro finanzierst Du ihm eine ganze Woche lang (7 Tage) einen täglichen Besuch mit einer gesunden Vollwertmahlzeit.
    • 100%
      finanziert
    • 333 EUR
      Gesamtbedarf
  • 6 Wochen warmes Menü ins Haus pro Risikoperson

    Hilf einem armen Menschen, der alt und/oder krank ist und kein Geld hat, um sich sicher zu Hause mit Nahrung zu versorgen. Für 55,60 Euro finanzierst Du ihm eine ganze Woche lang (7 Tage) einen täglichen Besuch mit einer gesunden Vollwertmahlzeit.
    • 100%
      finanziert
    • 333 EUR
      Gesamtbedarf
Blog-Beiträge
  • Veröffentlicht am 28 April 2020, 14:30 Uhr

    Ab dieser Woche versorgen wir 33 Bedürftige

    Weitere zwei bedürftige, besonders gefährdete Menschen in Trier können wir jetzt täglich mit unseren Menüs beliefern - insgesamt schon 33! Viele Spender haben sich schon beteiligt und es dauert jetzt länger weitere Empfänger finanziert zu bekommen. Wir hoffen aber auch noch auf einen großen Spendentopf, der unsere Aktion vergrößern und verlängern könnte. Aber während wir diesbezüglich noch unsicher sind, konnten wir dank den Unterstützern hier schon längst loslegen. Die alten, kranken Leute, die wir versorgen sind sehr glücklich und dankbar und freuen sich jeden Tag aufs Neue!Übrigens sammeln wir nun auch noch selbst genähte Masken - unter anderem, um sie unseren Menüempfängern mitzubringen, falls sie doch einmal das Haus verlassen müssen. Maskenspenden aus kochfestem Baumwoll-Material bitte an: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. RV Trier-Mosel, Hygienebeauftragter Dennis Hohlfelder-Pohl, Loebstr. 15, 54292 Trier. Mehr Info unter johanniter.de/trier (Aktuelle Neuigkeiten).
  • Veröffentlicht am 22 April 2020, 17:28 Uhr

    Bisher können wir 31 Bedürftigen durch diese schwierige Zeit helfen

    Mittlerweile insgesamt 31 besonders durch den Coronavirus bedrohte bedürftige Menschen beliefern wir Trierer Johanniter ab dem morgigen Donnerstag, 23. April, täglich mit Vollwertmenüs. Die ersten Empfänger hatten schon seit Ostermontag täglich Essensbesuch von den Johanniter-Mitarbeitern bekommen. Vorerst sechs Wochen lang versorgen wir die alten und vorerkrankten Trierer mit sehr geringem Einkommen jetzt. „Die vielen private Unterstützer aus der Region mit individuellen Spenden zwischen 10 und über 1000 Euro haben das für die meisten dieser gefährdeten Menschen möglich gemacht. Zusätzlich wurden wir von der deutschlandweiten Spendeninitiative #wekickcorona um Bundesligafußballer wie Joshua Kimmich auch noch bedacht“, freut sich Johanniter-Regionalvorstand Daniel Bialas. Noch etliche weitere Senioren und Kranke,  vermittelt über soziale Institutionen in den Trierer Stadtteilen, hoffen jetzt auf die gesunden hygienisch verpackten Essen. Allen gemeinsam ist, dass sie wenig Geld haben und wegen ihrer Corona-Gefährdung nicht raus sollten. Etliche sind aufgrund ihres Alters und von Krankheiten auch gar nicht in der Lage für sich selbst einzukaufen und zu kochen. Jetzt sammeln wir in unserer Trierer Dienststelle (Loebstraße 15, 54292 Trier) noch selbst genähte Masken, um sie den Menüempfängern mitzubringen - falls sie doch einmal raus müssen, um zum Beispiel zum Arzt zu gehen.
  • Veröffentlicht am 14 April 2020, 15:59 Uhr

    Die ersten Essen als große Osterfreude

    Nachdem kurz vor den Ostertagen so viele liebe Menschen für die besonders von Corona gefährdeten Bedürftigen in Trier gespendet haben, konnten wir noch rechtzeitig zum Ostermontag die ersten Hilfe-Menüs ausfahren. Eine der Personen, die uns das Bürgerhaus Trier-Nord ans Herz gelegt hatte, war sogar bereit sich fotografieren zu lassen: Der 67-Jährige aus Trier-Nord, der nach einer wechselvollen Lebensgeschichte mit sehr kleiner Rente auskommen muss, weiß dass er besonders gefährdet ist, schwer an Corona zu erkranken und hat großen Respekt vor der Krankheit: "Ich gehe fast gar nicht mehr vor die Tür, denn ich liebe das Leben sehr. Man muss dafür kämpfen - auch wenn man schon einmal ganz unten war", sagt er. Selbst eine eigene "Behelfsmaske" hat er sich für alle Fälle zurecht geschnitten. Umso mehr freut sich der Rentner, jetzt täglich Besuch von den Johannitern zu bekommen und seit Ostermontag täglich ein gesundes und sicheres warmes Menü. "Das ist so eine tolle Aktion! Ich danke allen Helfern", sagt er und strahlt: "Jetzt habe ich endgültig  die Hoffnung, gesund durch die Krise zu kommen."
  • Veröffentlicht am 9 April 2020, 23:04 Uhr

    Osterfreude für die ersten bedürftigen Corona-Gefährdeten

    Nachdem am Mittwoch in der regionalen Tageszeitung ein großer Artikel zum Johanniter-Essensprojekt erschienen ist (wir hatten davon auch erst am Dienstag erfahren), ist - Stand Donnerstagabend - schon  die Versorgung für sechs Wochen von mehr als acht bedürftigen gefährdeten Menschen gesichert. Wir sind begeistert!!! Ganz schnell haben wir jetzt - sozusagen als Osterfreude - schon die dringensten ersten fünf Menschen in eine neue Versorgungstour ab Ostermontag einplanen können. Ihr gesundes Menü nach Hause ist so - zunächst bis 24. Mai -  jeden Tag gesichert. Vielen Dank im Namen der drei hochbetagten Männer und zwei Frauen mit kleinen Renten und Vorbelastung, die uns das Bürgerhaus Trier-Nord ans Herz gelegt hat! Die weiteren aktuell finanzierten drei Bedürftigen - und die die in den nächsten Tagen hoffentlich noch durch Menschen wie Euch abgesichert werden - kommen nach Ostern hinzu!  
  • Veröffentlicht am 8 April 2020, 14:26 Uhr

    Vielen Dank!

    Nach dem unsere regionale Tageszeitung, der Trierische Volksfreund, heute über unsere Essensaktion berichtet hat, sind nun aktuell, am frühen Nachmittag, schon die Essen von mehr als 4 bedürftigen Risikopatienten für 6 Wochen finanziert. Großartig!!! Aber auf unseren Listen stehen noch mehr als 40 weitere Menschen... Von unserer Homepage aus haben wir jetzt direkt auf die Betterplace-Spendenseite verlinkt, weil diese Spendenplattform alle Spenden für Corona-Projekte aktuell mit eigenen 10 Prozent Extra-Spendengeld aufstockt.
  • google+
  • facebook
  • twitter
  • drucken
Suche
Projektverantwortung
R. Lüders
Kontakt
Organisation
Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. RV Trier-Mosel
Die Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. ist seit über 60 Jahren in den unterschiedlichsten sozialen und karitativen Bereichen aktiv. Sie steht in der Tradition des evangelischen Johanniterordens, dessen wichtigstes Anliegen seit Jahrhunderten die Hilfe von Mensch zu Mensch ist. Mit mehr als 15 000 hauptamtlichen Mitarbeitern, etwa 30 000 ehrenamtlichen ... mehr
Web: johanniter.de
Aktuelle Stimmen
                                      • Anonym

                                        Danke Allen, die an diesem Projekt beteiligt sind!!!

                                        Spenden-Button für Ihre Homepage
                                        Unterstützen Sie dieses Projekt indem Sie den Spenden-Button auf Ihrer Homepage einbinden.
                                        Dazu einfach folgenden Code an eine beliebige Stelle auf Ihrer Homepage kopieren:
                                         
                                        So sieht der Button auf Ihrer Homepage aus:
                                        Kontakt
                                        • Technische Fragen:
                                          E-Mail: change@betterplace.org
                                          Telefon: 030 7676 4488 42

                                          Sonstige Fragen:
                                          E-Mail: meinehilfe@volksfreund.de
                                          Telefon: 0651 7199 816